Sinfonik und Gesang

Camerata-Kassel im Kulturhaus Dock 4

Freitag, 28.06.2024 um 19.30 Uhr 

Samstag, 29.06.2024 um 19.30 Uhr


Kartenvorverkauf 

Programm

Felix Mendelssohn                             „Sommernachtstraum“ Ouvertüre Op. 21
(1809-1847)

Johannes Brahms                                Vier Gesänge für Frauenchor, zwei Hörner
(1833-1897)                                          und Harfe Op. 17

Benjamin Britten                                Britische Volkslieder
(1913-1976)                                         (für Frauenchor arrangiert von Maria Radzikhovskiy)
                                                                I. Little Sir William
                                                                II. The Bonny Earl o' Moray
                                                                III. O can ye sew cushons?
                                                                IV. Oliver Cromwell
                                                                V. The Plough Boy
                                                                VI. O Waly, Waly
                                                                VII. Come you not from Newcastle?
                                                                VIII. The Salley Gardens.

                                                                PAUSE

Ludwig van Beethoven                      Sinfonie Nr. 7 A-Dur Op. 92
(1770-1827)                                         Allegro vivace e con brio
                                                               Allegretto scherzando
                                                               Tempo di Menuetto
                                                               Allegro vivace

***

Traudl Schmaderer, Sopran 

Camerata-Kassel 

Maria Radzikhovskiy und 

Michael Kravtchin, Leitung

Camerata-Kassel


Die Camerata Kassel wurde 2020 gegründet. In diesem Kammerorchester treffen sich erfahrene Solisten und Orchestermusiker mit angehenden jungen Talenten. Das Orchester versteht sich als ein Experementierfeld für lebendiges Zusammenspiel. Unter der Leitung von Michael Kravtchin entwickelt es sich ständig weiter und erschließt sich ein breites Repertoire von Sinfonien und Solokonzerten. 
Letztes Jahr wurde ein besonderes Projekt im Kulturhaus Dock 4 vorgestellt, mit einem vielfältigen Programm unter der Leitung von Maria Radzikhovskiy und Michael Kravtchin.

Maria Radzikhovskiy, Dirigentin

Maria Radzikhovskiy, Dirigentin und Pädagogin, ist musikalische Leiterin des Jugendsinfonieorchesters Kassel und Dozentin für Dirigieren und Musizierpraxis an der Musikakademie „Louis Spohr“. 

Sie absolvierte ihr Studium am Staatlichen Konservatorium in Kasan, Russland, mit  

Auszeichnung und nahm auch an Meisterklassen namhafter Dirigenten am Gnessin-Institut in Moskau teil. In Kasan war sie als Dozentin und Dirigentin des Studentenchors an der Universität für Kultur und Kunst tätig. 

Von 2012 bis 2021 hatte sie die musikalische Leitung des Kinder- und Jugendchors Cantamus am Staatstheater Kassel inne, der ein bedeutender Bestandteil von Opern-, Schauspielproduktionen und Sinfoniekonzerten ist. In der Spielzeit 2020/21 erhielt der Kinder- und Jugendchor Cantamus unter der Leitung von Maria Radzikhovskiy den KULTURpunkt-Preis in der Sparte Musiktheater. 

Außerdem war Maria Radzikhovskiy künstlerisch-musikalische Leiterin des Theater-Jugendorchester-Projektes am Staatstheater Kassel und brachte mit den jungen Musikerinnen und Musikern verschiedene Kinder- und Jugendopern und Musicals auf die Bühne. 

Sie bereichert aktiv das kulturelle Leben in Kassel, gestaltet eigene Kinderkonzerte und Musiktheater-Produktionen und engagiert sich für die Erinnerungskultur durch Kunst und Musik.


Michael Kravtchin, Klavier und Dirigieren 

Michael Kravtchin wurde in Moskau geboren. Frankfurt, Hannover, Detmold und Freiburg sind die Stationen seiner Musikausbildung. Insbesondere seine Begegnung mit dem großen Pianisten Anatol Ugorski hat ihn musikalisch und künstlerisch geprägt. 

Michael Kravtchin ist Preisträger beim internationalen Klavierwettbewerb „Cita di Cantù“ in Italien. Er erhielt auch den Kritikerpreis. 

Seine Beschäftigung mit derMusik von Franz Graf von Pocci führte 2007 zur Veröffentlichung einer CD mit Ersteinspielungen mehrerer Werke Poccis. Außerdem nahm er das erste Buch der Préludes von Debussy und Schumanns Carnaval auf. Er trat mehrmals beim Musikfest in Kassel auf. Eine CD mit französischer Klaviermusik erschien als Konzertmitschnitt aus der documenta-Halle Kassel. 

Als Kammermusiker von namhaften Solisten widmet er sich der ganzen Bandbreite des kammermusikalischen Repertoires. Er ist Kulturpreisträger der Stadt Kassel. Seine Solo- und Kammermusiktätigkeit führt ihn auch regelmäßig ins europäische Ausland, u. a. in die Schweiz, nach Spanien und Frankreich. 2020 gründete er die Camerata Kassel. Als Dirigent wurde er ausgebildet und maßgeblich beeinflusst von GMD Roland Böer und von Achim Fiedler. Er nahm an Dirigierkursen bei Prof. Bloemeke teil und dirigierte die Hofer Sinfoniker. Er leitete das Kyiv Symphony Orchestra mit Debussys La Mer bei einem Meisterkurs mit Luigi Gaggero. 

Michael Kravtchin ist Dozent an der Musikakademie „Louis Spohr“ der Stadt Kassel und leitet eine Klavierklasse. 


Yulia Gniza, Violine  Konzertmeisterin Camerata

Yulia Gniza ist Absolventin der Gnesin Musikakademie (mit Auszeichnung), sowie des Staatlichen P. I. Tschaikowski Konservatoriums und der Würzburger Hochschule für Musik (Mit Bestnote). An der Michigan State University hat Yulia zudem das PhD Programm "Doctor of Performance" 1.5 Jahre lang studiert. 

Seit 2018 wohnt sie in Deutschland und tritt als Solistin, Quartettmusikerin, Orchestermusikerin, Konzertmeisterin,  und im Orloff Duo mit ihrer Zwillings-schwestern und hervorragenden Pianistin Tatiana Orlova auf. Um die Fähigkeiten im Bereich der Kammermusik weiter zu schärfen, machen die Beiden außerdem einen postgradualen Abschluss mit Schwerpunkt  Kammermusik an der Privatuniverstät für Musik und Kunst in Wien. 

Yulia ist außerdem Preisträgerin verschiedener internationaler Wettbewerbe, sowie Teilnehmerin an musikalischen Festivals. Unter anderem gewann sie den Ersten Preis beim I. Allrussischen Kammermusik-wettbewerb und der II. Olympiade der Kunst. Sie ist auch Gewinnerin des digitalen internationalen Wettbewerbs "YouTube Symphony 2011". Die Geigerin trat bereits  in Australien, Dubai, Russland, Deutschland, Italien, Finnland, Japan und USA auf, unter anderem in den Sälen des Moskauer Konservatoriums, des Internationalen Moskauer Musikhauses, des Kuhmo Konzerthauses, dem Opernhaus in Sidney und der neuen Oper in Dubai.


Kreativ, konstruktiv, kooperativ, partizipativ 


 

CAMERATA-KASSEL ist eine Initiative, die sich dafür einsetzt, durch Musik und Kunst Menschen zu vereinen, junge Menschen in kulturelle Veranstaltungen miteinzubeziehen und das kulturelle Leben der Stadt zu bereichern. Wir verstehen Kultur als sozialen und Bildungsbeitrag für die Gesellschaft. Durch den Zugang zu verschiedenen kulturellen Ausdrucksformen erweitern Menschen ihr Verständnis für die Welt um sie herum und entwickeln ein tieferes Bewusstsein für verschiedene Perspektiven und Lebensweisen. Darüber hinaus ist Kultur generationsübergreifend, da sie Menschen unterschiedlichen Alters verbindet und es ermöglicht, Erfahrungen und Wissen zwischen den Generationen auszutauschen und zu bewahren. Diesen Bildungsbeitrag der Kultur möchten wir fördern und somit zur sozialen Entwicklung und Zusammengehörigkeit beitragen. 

 

Wir wollen:  


• attraktive Konzertformate kreieren  
• die theatrale oder tänzerische Ästhetik mitdenken • mitreißen, unterhalten Menschen jeden Alters zusammenbringen  
• jungen Nachwuchskünstler*innen zu Chancen erstmaliger Präsentationen verhelfen 
und für bereits etablierte Künstler*innen Auftrittsmöglichkeiten schaffen  
• Gegenwart mit jungen Menschen kulturell und kunstvoll leben und erleben 
• Kooperationen eingehen 

m Laufe der Jahre immer besser geworden. Und ich lerne jeden Tag etwas Neues dazu.