Newsletter

Wenn Sie immer informiert sein wollen über unsere Aktivitäten und Veranstaltungen, können Sie sich hier für unseren Newsletter anmelden. Bitte Namen und Email eintragen (Tel. nicht notwendig) und bei Nachricht "Newsletter" eintragen.

Deutschland

Es gilt unsere Datenschutzerklärung.

Nachklang Kammerprojekt


Am 1. und 2. Juni 2024 fanden im Palais Bellevue in Kassel und in der Musikschule Chroma in Vellmar zwei Kammerkonzerte statt. Zwei Ensembles traten auf und präsentierten ein anspruchsvolles Programm aus zwei romantischen Werken, die die Kunst der Kammermusik eindrucksvoll zur Geltung brachten. Das erste Ensemble mit Vera Osina (Klavier), Sören Gehrke (Violine) und Andreas Ferbert (Violoncello) spielte das Klaviertrio d-Moll von Felix Mendelssohn Bartholdy – ein Werk, das nicht nur durch seine tiefgehende Emotion berührte, sondern auch durch die vielen virtuosen Passagen begeisterte. Das zweite Ensemble, bestehend aus Oleksandr Perlovskyi (Klarinette), Alexandra Aykaeva (Violine), Lasse Becker (Violine), Sören Gehrke (Viola) und Andreas Ferbert (Violoncello), präsentierte das Klarinettenquintett h-Moll von Johannes Brahms, ein weiteres Meisterwerk der romantischen Kammermusik. Die beiden Konzerte waren das Ergebnis einer intensiven Arbeitsphase, in der junge Musikerinnen und Musiker gemeinsam mit erfahrenen Kollegen in die komplexen Werke eintauchten und ihre musikalischen Fähigkeiten vertieften. Die Konzerte boten die Gelegenheit, die Schönheit und Komplexität der Kammermusik von Mendelssohn und Brahms zu erleben. Gleichzeitig unterstrichen sie die Bedeutung des generationenübergreifenden Austauschs und der Zusammenarbeit der Musiker unterschiedlichster Hintergründe.